Kultur in Münster

Münster bietet alles, was man sich für einen interessanten Kurzurlaub wünschen kann. Die Stadt verfügt über eine reiche Geschichte, viel Sehenswertes und spannende Besichtigungsmöglichkeiten.

Boulevard Theater

Das Boulevard Theater Münster ist ein privat geführtes Theater im Herzen von Münster. Inspiriert vom venezianischen Teatro La Fenice, ist es dem Architekten Dieter Sieger gelungen, eine luxuriöse und doch charmante Atmosphäre zu schaffen. Das Repertoire des Theaters besteht vorwiegend aus Komödien, aber nicht nur eingefleischte Komödienliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Die Ausnahme bestätigt bekanntlich die Regel. Gehen Sie einfach hin, schauen Sie sich eine der unterhaltsamen Vorstellungen an und lassen Sie das Theater durch seine eigene Magie wirken.

  • Unterhaltung
  • Theater

Webseite besuchen

Erbdrostenhof Münster

Das dreiflügelige, zwischen 1753 und 1757 erbaute, Adelspalais ist ein architektonisches Meisterwerk der Barockzeit. Nach der beinahe vollständigen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde es in den folgenden Jahrzehnten aufwendig restauriert.

Heute ist der im Zentrum des Gebäudes befindliche Ballsaal die Hauptattraktion des Erbdrostenhofs. Er kann für Konzerte und andere Veranstaltungen gemietet werden.

  • Kultur
  • Besichtigung
  • Ein architektonisches Meisterwerk
  • 1753 und 1757 erbaut

Webseite besuchen

Friedenssaal

Der Saal des Westfälischen Friedens im gotischen Rathaus verdankt seinen Namen dem Friedensvertrag zwischen Spanien und den Niederlanden, der am 15. Mai 1648 unter feierlichem Eid hier besiegelt wurde.

Ursprünglich diente der Saal als Ratskammer. Die feinen Holzpaneele aus der Renaissance stammen aus dem Jahr 1577. Die Porträtgalerie umfasst Bilder von berühmten Botschaftern und wurde im Jahr 1649 durch den Rat der Stadt erworben. Die Einrichtung des Friedenssaals wurde während des Zweiten Weltkriegs eingelagert und danach sorgfältig restauriert.

  • Kultur
  • Besichtigung
  • Porträtgalerie von berühmten Botschaftern

Webseite besuchen

St. Paulus Dom

Der St. Paulus Dom ist die grösste Kirche in Westfalen. Er ist der Dreh- und Angelpunkt der Stadt. Verpassen Sie auch nicht den Einsatz der astronomischen Uhr aus dem Jahr 1542 (täglich um 12:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen um 12:30 Uhr). Der Domschatz befindet sich hinter dem Kreuzgang mit seiner Leichenhalle.
Das gotische Querschiff wurde erst lange Zeit später im 13. Jahrhundert hinzugefügt. Tagtäglich besuchen tausende Menschen den Dom und bestaunen bei einer Führung durch den Kirchenraum die grossartigen Kunstwerke.
Der Eingangsbereich auf der Nordseite mit dem Domschatz ist für Besucher die Hauptattraktion des Doms.

  • Grösste Kirche in Westfalen
  • Kulturgeprägt
  • Hauptattraktion ist der Domschatz
  • Astronomische Uhr aus dem Jahr 1542

Webseite besuchen

LWL-Museum für Kunst und Kultur

Mit seiner Anziehungskraft über die Grenzen Westfalens hinaus lockt das LWL-Museum für Kunst und Kultur zahlreiche Besucher nach Münster. Die Ausstellungen zeigen Arbeiten vom Mittelalter bis zur Zeitgenössischen Avantgarde. Das über 7.500 m²  große Museum ist barrierefrei und bietet seinen Besuchern einen Rundgang zwischen Alt- und Neubau. Das Museum umfasst mehr als 350.000 Objekte, 51 Ausstellungsräume, eine Bibliothek sowie ein Auditorium.

  • Kultur
  • Besichtigung
  • Über 350.00 Objekte
  • Moderne Architektur

Webseite besuchen

Stadt Theater Münster

Das Stadttheater war einer der ersten Theaterneubauten Deutschlands nach dem zweiten Weltkrieg und ist damit geprägt von großer Tradition. Das Fünfspartentheater verzeichnet im Spielplan die Kategorien Musiktheater (Opera/Musical), Schauspiel, Tanz (Ballett), junges Theater und Konzert. Mit rund 30 Premieren und 600 Vorstellungen pro Spielzeit ist das Theater in der Innenstadt Münster ganzjährig geöffnet.

  • Musiktheater, Schauspiel, Tanz, junges Theater, Konzert
  • Gastspiele, Lesungen, Vorträge, Ausstellungen
  • 200.000 Zuschauer

Webseite