Museum der Schönen Künste

Das Museum der Schönen Künste wurde in zwei eigenen Gebäuden untergebracht, in denen zuvor das französische Informationsministerium ansässig war. Zu den Schätzen zählen antike Steinreliefs der Champa sowie wahrhaft schockierende Guanyin-Darstellungen, der tausendfach angeschauten und bekleideten Göttin des Mitgefühls. Zu beachten sind besonders die lackierten Statuen der buddhistischen Mönche der Tay Son-Dynastie sowie die beachtliche Kollektion moderner Kunstwerke und folkloristischer Gemälde.